April 2013

Die Idee für ein Freisinger Mitbringsel aus Schokolade hatte der Konditormeister Andreas Muschler bereits vor einigen Jahren während seiner Aufenthalte in Wien, Paris und dem Elsaß. Das Ei als Grundform, mit reliefartigen Strukturen versehen und insgesamt wie eine Skulptur wirkend, die von einem Bildhauer aus einem massiven Schokoladenblock geschlagen [...] mehr
Als Gemeindereferentin der Erzdiözese München und Freising habe ich nach dem Ende meines Studiums drei Jahre in Waldkraiburg gearbeitet. 2011 kam mir erstmals der Gedanke, ins Ausland zu gehen. Ich wollte die Chance nutzen, in einem anderen Land nicht nur eine fremde Kultur, sondern auch Kirche und Glaube kennenzulernen. Das Interesse daran führte dazu, [...] mehr
Neuerdings wurde wieder jene bekannte Umfrage durchgeführt, Jahr für Jahr ergibt sich anhand derer ein Ranking zur Vertrauenswürdigkeit verschiedener Berufsgruppen. Feuerwehrmänner genießen dort seit jeher ein hohes Ansehen. Zwar wird durch die jährliche Umfrage zuallererst die Arbeit der von Berufs wegen mit der Brandbekämpfung vertrauten Fachkräfte [...] mehr
Freisings Kinofreunde brauchen seit Jahren starke Nerven. Und das nicht, weil sie Horrorschocker und Krimis über die Leinwand flimmern sehen, sondern weil sie in der ständigen Furcht leben, in Freising bald gar nichts mehr im Kino zu sehen. Freising und sein Kino – ein Drama in fünf Akten mit offenem Ausgang.



1. Akt: [...] mehr
Momentan scheint der Marienplatz wie ausgestorben zu sein. Wo normalerweise gleich vier Gastronomien die Freisinger Bevölkerung vorsorgen, ist nur noch der Grieche vertreten. Das „Cafe Marienplatz“ wird total saniert und hat für über ein Jahr geschlossen. Und auch das „Sepp & Soda“ hat einen neuen Wirt, Eröffnung ist hier für Mitte Mai vorgesehen. [...] mehr